navigation
22. Jun. 2020, 12:19 Uhr

BOND E-Bikes jetzt in Bolligen

Information

Wer möchte nicht schon lange einmal wie James-Bond unterwegs sein? Der Name des Schweizer E-Bike-Sharing Pionier (ehemals smide) hat zwar nichts mit 007 zu tun, sondern ist eine Abkürzung für «Bike on demand». Trotzdem verleihen die flinken E-Bikes einen Hauch von James Bond Gefühl beim Fahren.
Die Anzahl der E-Bikes in der Stadt Bern wurde in den letzten Wochen auf fast 200 E-Bikes erhöht. Dies ermöglichte die Erschliessung der umliegenden Gemeinden, darunter auch Bolligen.

BOND neu in Bolligen
Die Gemeinde Bolligen hat der Firma BOND Mobility eine Betriebsbewilligung erteilt, um der Bevölkerung eine nachhaltige Alternative zum öffentlichen Verkehr zu bieten. Dies kann beispielsweise zu Randzeiten von Nutzen sein oder wenn man den Bus verpasst hat, der einen eigentlich zum RBS Bahnhof runterbringen sollte.
BOND bietet auch sonst die schnellste und bequemste Alternative, um im urbanen und angrenzenden Raum von A nach B zu kommen. Via App können die hochwertigen E-Bikes gemietet und frei innerhalb des Betriebsgebietes abgestellt werden. Damit unterscheidet sich BOND zu anderen Bike-Sharing Systemen, denn die Fahrzeuge sind nicht an einen fixen Standort gebunden. Man fährt einfach dorthin, wo man möchte. Zusätzlich ermöglichen die E-Bikes von BOND eine Tretunterstützung bis 45 km/h. Je nach Verkehrssituation ist man schneller als mit dem Auto und kann dieses getrost zu Hause lassen - so leistet man auch noch einen kleinen Beitrag für die Umwelt.

Wie funktionierts?
Bevor die erste BOND Fahrt losgeht, muss die App heruntergeladen und die einmalige Registrierung gemacht werden. Da es sich um «schnelle» E-Bikes mit gelbem Nummernschild handelt, ist ein Führerschein nötig (Mind. Mofa Kat. M oder höher (A1, A, B etc.). Via App wird das nächstgelegene E-Bike geortet und für max. 10 Minuten gratis reserviert. Beim E-Bike angekommen, wird der zur Verfügung gestellte Helm (liegt im Gepäckträger-Korb) aufgesetzt und der Sattel auf die richtige Höhe eingestellt. Mithilfe der App wird das E-Bike entsperrt. Der Elektromotor unterstützt das Fahren, sobald in die Pedale getreten wird. Die hügelige Bolliger Topografie wird so zum Kinderspiel. Beim Zielort angekommen, kann das E-Bike frei innerhalb des Betriebsgebietes (aktuell Bern, Köniz, Wabern, Worblaufen, Bolligen, Muri-Gümligen) abgestellt werden. Danach werden die Fahrtkosten über die Kreditkarte abgezogen. Die ersten 5 Kilometer sind für alle Neukunden gratis. Zusätzliche 5 Kilometer gibt es mit dem Code «Bolligen20». Dieser kann in der App unter «Code einlösen» eingegeben werden. Gibt zusammen also 10 km Startguthaben für alle Bolligerinnen und Bolliger: Probiere geit über studiere!

powered by anthrazit