navigation

Ensemble Nardis : Olivier Messiaen

Olivier Messiaen
Quatuor pour la fin du temps - die Musik für das Ende der Zeit.
Winter 1941 in Görlitz: 400 französische Kriegsgefangene sitzen in zerlumpten Kleidern auf Holzbänken und hören eine Uraufführung. Vier Gefangene spielen das Werk, das Olivier Messiaen für seine mitgefangenen Musiker komponierte. Die Instrumente – das Klavier, die Klarinette und das Cello - sind kaputt. Und dennoch, sagt Messiaen später, sei nie wieder mit mehr Aufmerksamkeit seiner Musik zugehört worden. Dieses tiefgründige und vielseitige Werk spielt das
Ensemble Nardis: Gabriel Walter, Klavier, Lanet Flores, Klarinette, Valentina Jacomella, Violine, Gabriel Wernly, Violoncello
Dazwischen liest Hans Flury Gedichte von Paul Celan
Datum
Circus.png
Do, 08. Apr. 2021, 20:00 - 21:30h
Veranstaltungsort
powered by anthrazit